Mal hält sie, mal hält sie nicht

Unmut unter den Fahrgästen löst der neue Haltepunkt Weinsberg-West aus: Nicht alle Züge der S 4 halten dort, was einerseits am immer enger werdenden Fahrplan durch immer mehr Haltepunkte liegt und andererseits an den Anschlüssen in Öhringen von/zur RegionalBahn nach Schwäbisch Hall. Die stündlichen DB-Züge in Richtung Schwäbisch Hall / Crailsheim verhauen zunehmend den Takt der S 4. Mehr im Bericht in der Heilbronner Stimme.

Neuer Halt Weinsberg West: Allgemeinheit zahlt, DB kassiert

S4 Weinsberg-West

S4 Weinsberg-West

Am Freitag, 27. März, hält um 10 Uhr die erste Stadtbahn am neuen Haltepunkt Weinsberg West. Rund 1,1 Millionen Euro wurden dafür investiert. Bezahlt haben wie üblich Bund und Land (85 Prozent) sowie der Landkreis Heilbronn und die Stadt Weinsberg (15 Prozent). Bislang steht der Haltepunkt quasi auf dem Acker, da das geplante Baugebiet in der Nachbarschaft noch lange auf sich warten lässt.
Mehr dazu in der Heilbronner Stimme.

Obwohl von der Öffentlichen Hand finanziert, befindet sich der Haltepunkt jetzt wie üblich im Eigentum der Deutschen Bahn (Netz und Stationen). Künftig werden diejenigen, die den Haltepunkt finanziert haben, Gebühren an die DB bezahlen müssen für jeden einzelnen Zug, der an der Station hält. Wahrscheinlich wird der HNV sogar dafür bezahlen müssen, dass er Fahrgast-Infos dort aushängen darf…

Klingt logisch, oder?