Heilbronner #SommerZone: Beispiel für die Transformation städtischer Mobilität

In einer aktuellen Pressemitteilung berichtet die Stadt Heilbronn über die neu eingerichtete #SommerZone in der Innenstadt: Urlaubsgefühle soll es nun mitten in der Heilbronner Innenstadt geben, denn die Turmstraße wird zur #SommerZone und bringt Lebendigkeit und zusätzlichen Erlebnisraum in die Stadt. Saisonales Grün, Parklets und Sitzmöglichkeiten mit Nebelbäumen im Schatten bieten Abkühlung im heißen Stadtsommer und laden zum Verweilen und Austausch ein. Straßenspiele, wie Twister und Jump, animieren zu Spiel und Bewegung. Ein Holzpavillon, der von der Landesgartenschau Überlingen nach Heilbronn umgezogen ist, und das angrenzende Holzdeck mit Sitzbänken dienen als LeseLounge und bieten kostenfreie Lektüre. Kleinere Aktionen und Veranstaltungen sollen in den kommenden Wochen zusätzlich Nutzerinnen und Nutzer anlocken. Das Projekt wird unter dem Dach des Masterplans Innenstadt umgesetzt.

Bürgermeister Andreas Ringle, Grünflächenamtsleiter Oliver Toellner und Marie-Luise Bertsch, Sachgebietsleiterin Mobilitäts- und Verkehrsplanung beim Amt für Straßenwesen genießen die temporäre #SommerZone. ©Stadt Heilbronn
Weiterlesen

Blick nach Hamburg

Die neue Stadtbahn für Hamburg

Die neue Stadtbahn für Hamburg

Das Hamburger Abendblatt berichtet, dass die Bewerber zum Bau der neuen Stadtbahntrasse in der Hansestadt Schlange stehen. Zehn Kandidaten gebe es bislang, darunter auch Siemens. Hamburg plant ein komlett neues, am Ende 50 Kilometer langes Stadtbahn-Netz. Im Gegensatz zu Heilbronn wird in Hamburg alles rund um die neue Stadtbahn ausgeschrieben, auch die Fahrzeuge: „Der Preis für ein Fahrzeug dürfte bei drei bis vier Millionen Euro liegen“, sagte Hochbahn-Sprecher Christoph Kreienbaum.
Hamburg und Heilbronn im Vergleich:
Streckenlänge: 7,7 km erster Bauabschnitt / 3,6 km bis Neckarsulm Grenze
Voraussichtliche Baukosten: 152 Mio. Euro / 77,2 Mio. Euro
Baukosten je km: 19,7 Mio. Euro / 21,4 Mio. Euro
Fahrzeuge: 14 Züge zu je 3-4 Mio. Euro / 15 Züge zu je 4,6 Mio. Euro
Baubeginn: 2012, Fertigstellung bis 2014 / fraglich

Weitere Hintergrund-Infos zum Hamburger Projekt bzw. auf den Seiten der Hamburger Hochbahn